Ein Storchenjunges ist in Casekower zu sehen…

Vor ein paar Wochen haben wir das erste Mal vom Casekower Storchennest berichtet. Nach Jahren ohne Storch in Casekow haben wir in diesem Jahr endlich mal wieder eine Familie Adebar zu Gast.

Das die Storchenfamilie gebrütet hat, darüber haben wir ja schon berichtet. Ob es immer zu einem Jungen führt kann man da ja noch nicht sagen. In der Zwischenzeit hat sich aber etwas getan und ein Junges scheint recht fidel zu sein und wird von den Eltern gut gefüttert.

Leider wurde aber auch ein weiteres totes Jungtier unter dem Nest gefunden. Das kann aber viele Gründe haben wie eine kleine Recherche im Internet zu Tage getragen hat.

So können Störche aus Futterknappheit das schwächere Junge aus dem Nest werfen um wenigstens die anderen Jungtiere groß zu bekommen. Es kann aber auch vorkommen das die Jungtiere beim Spielen zu weit gehen und dann heraus fallen.

Hoffen wir mal das das eine Junge den Weg zum großen Storch schafft! In ein bis zwei Wochen werden wir mal wieder vorbei schauen.