Mühlentag in Casekow – Einstmals und Heute

Einstmals und Heute

Unsere Casekower Walzmühle hat eine besondere Geschichte und ihr persönliches Schicksal.

Etwas davon zu bewahren und in die Zukunft hinüber zu retten, ist eine große Aufgabe.

Und durch die Übergabe der Mühle im Jahr 2006 und mit der Hilfe von Dr. Kuchenbecker hat sich der Dorfverein dieser Aufgabe gestellt und lud auch im diesem Jahr wieder zum traditionellen Mühlentag ein. Viele Casekower waren am Pfingstmontag auf den Beinen, um an diesem schönen Fest teilzunehmen.

Die Casekower Jagdhornbläser eröffneten das bunte Treiben und andächtig lauschte man dann anschließend dem Gottesdienst unter dem Carport.

Es wurden viele Mit-Mach-Aktionen für Jung und Alt angeboten.

So freuten sich die Kinder auf das Ponyreiten, das Springen auf der Hüpfburg, das Kinderschminken und das Glücksraddrehen.

Der Landfrauenverein Uckermark e.V. präsentierte das Wäschewaschen wie zu Großmutters Zeiten.

Die Mühle war für jeden geöffnet und versetzte die Besucher ins Staunen. Mit viel Liebe haben die Dorfvereinsmitglieder alte Geräte, eine Leseecke, antike Uhren und andere zahlreiche alte Ausstellungsstücke ausgestellt.

Es schrieben Karin und Reinhard aus Bad Freienwalde ins Gästebuch

 „ Sehr schön, „Hut ab“, Danke und weiter so!“

Mit Hilfe der Feuerwehr und den vielen fleißigen Bäckerinnen wurde für das leibliche Wohl gesorgt.

Highlight ist immer das Fahren mit den alten Traktoren. Auch viele alte Casekower ließen es sich nicht nehmen, mal so eine Dorfrunde zu drehen.

Der Dorfverein dankt allen, die geholfen haben, damit auch der 13. Mühlentag ein schönes Erlebnis in unserem Dorf Casekow wurde.