Casekow in der Presse: Radweg auf dem Bahndamm

Die Märkische Oderzeitung hat in ihrer Print und Online Ausgabe vom 19.09.2019 über das bevorstehende CPO Fest berichtet. Wie wir auch schon auf dieser Webseite mitgeteilt haben wird am 03. Oktober dieses Jahres in Casekow das CPO Familienfest stattfinden (hier geht es zum Flyer).

In dem Artikel der Märkischen Oderzeitung wird auch noch einmal die geschichtliche Bedeutung der alten Bahnstrecke aufgezeigt:

Der fast vergessene Bahndamm zwischen Casekow und Wartin soll zu neuen Ehren kommen. Und zwar als Radwanderweg. Es handelt sich um den Damm einer Kleinbahn, die von 1899 bis 1945 über Penkun, Krackow, Grambow bis nach Kolbitzow und nahe Stettin führte. Nach 1945 wurde der Bahnverkehr eingestellt. Die Gleise wurden als Reparationsleistung an die Sowjetunion abgebaut. Die Trassenführung ist heute zwar überwuchert, aber noch erkennbar.

Baubeginn soll 2020 sein

Fünf Gemeinden planen nun, auf dieser 42 Kilometer langen Trasse einen Radwanderweg zu errichten. Dabei soll die Natur links und rechts des Weges genauso erlebbar gemacht werden, wie die Geschichte der Kleinbahn und Kulturstätten entlang der Trasse, zum Beispiel Schloss Wartin. „Der Anstoß für dieses Vorhaben ging von der Gemeinde Krackow in Mecklenburg-Vorpommern aus“, sagt Casekows Bürgermeister Dr. Hans-Georg Goetzke. „Wir wollen uns gern mit einbringen, auch wenn unsere Prioritätenliste vom Neubau der Kita angeführt wird. Trotzdem wollen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten das Unsrige dazu tun, damit der Radwanderweg ein Erfolg wird.“

Quelle: Märkische Oderzeitung vom 19.09.2019

Wir haben als kleines Angebot hier einen Link zum PDF Dokument des Artikel.

Es kann sich jeder an dem Bau des Radwanderweges beteiligen. Es kann ein symbolischer Anteilsschein erworben werden. Der Käufer gibt eine Spende für den Radwanderweg für den Bauabschnitt der Gemeinde Casekow.

Spenden bitte an:

Empfänger: Gemeinde Casekow

Deutsche Kreditbank AG

IBAN: DE77 1203 0000 0010 5039 44

BIC: BYLADEM1001

Verwendungszweck: Ortsbeirat Casekow „Casekow soll schöner werden“