Aktion „Bushaltestelle“ in Blumberg war ein voller Erfolg

Vor einem Jahr haben wir schon einmal darüber berichtet. Die Bewohner aus Blumberg hatten im letzten Jahr ihre Bushaltestelle in der Dorfmitte einer Wartung unterzogen. Ein Jahr später dann der nächste Schritt. Nach einer kurzen Ankündigung auf Facebook und per Aushang trafen sich engagierte Bewohner des kleinen Dorfes in unserer Gemeinde und machten dort weiter wo sie aufgehört hatten.

Treffpunkt war die Ortsmitte und der Einladung folgten Dorfbewohner und auch der Ortsvorsteher aus Blumberg. Die komplette Bushaltestelle wurde gereinigt und alle erforderlichen Metallteile wurden abgeschliffen und mit frischer Farbe versehen. Auch der vor Jahren abgebrannte Mülleimer wurde mit angestrichen. 

Bedanken möchten sich die Macher aus Blumberg bei Paul Böhlcke der über die Firma FÖRCH Farbe und Reinigungsmittel zur Verfügung gestellt hat. Auch geht ein Dank der Verantwortlichen an Patrick Martin der seinen Beitrag mit der Bereitstellung von Wasser geleistet hat.

Die Initiatoren möchten auch noch anmerken das es solche Aktionen in naher Zukunft wieder geben soll und man hofft auch hier auf rege Beteiligung der Dorfbewohner!



Wir finden dass gerade solcher Aktionen der Bewohner unserer Dörfer von einem funktionierenden Gemeinschaftsdenken zeugen. Es kann und sollte für alle anderen Dorfgemeinschaften ein  Anreiz sein. So wie man in den vergangenen Tage auch von Wartin lesen konnte. Dort wurde unter Mithilfe des Dorfverein und Spendengeldern für die Kinder ein Kinderspielplatz errichtet und weitere Projekte laufen auch dort an.